You’ve Got Mail/a Message

Kennt ihr das? Ihr habt eine neue Bekanntschaft gemacht. Er ist unglaublich, sofort stimmt die Chemie zwischen euch und du willst auf jeden Fall wieder von ihm hören. Zwei Tage später siehst du die Mail in deinem Postfach, die dein Herz höher schlagen lässt: Tristan Walsh (ich nenne ihn jetzt mal Tristan, weil der Typ, den ich meine, mich total an Chad Michael Murray in Gilmore Girls erinnert) möchte mit dir befreundet sein.

Natürlich ist man total Feuer und Flamme, bestätigt die Freundschaftsanfrage auf Facebook und da entwickelt sich dann sogar etwas. Um genauer zu sein: Die Chemie wird so deutlich greifbar, dass man denkt, dass eigentlich nichts mehr schief gehen kann. Und sogar die Freundinnen, die man einweiht sehen es genauso. Dann geht ihr aus – bzw. – man “geht was trinken”. Es ist ein schöner Abend. Ihr lacht, ihr quatscht über Gott und die Welt…

Doch am nächsten Tag meldet er sich nicht.

Und am darauffolgenden Tag auch nicht. …

Ich verstehe es immer noch nicht. Wirklich nicht. Die meiste Zeit über versuche ich es zu verdrängen, weil ich es so wenig verstehe. Wäre ich überhaupt nicht sein Typ gewesen, hätte er mir wohl kaum via Facebook geschrieben, dass er mich mag. Er wäre gar nicht erst mit mir “trinken gegangen”. Das wäre alles nicht passiert. Und er kann ja auch nicht nur hinter dem Einen her gewesen sein – wir haben uns ja nicht einmal geküsst.

Aber was viel wichtiger ist: Ich hatte sämtliche E-Mail-Benachrichtigungen über neue Messages von ihm gelöscht. Und nun wechsele ich nach stundenlanger Arbeit von Thunderbird zu Microsoft Outlook und das Programm scheint mich wieder daran erinnern zu wollen, wie undurchschaubar Männer doch sein können. Denn plötzlich sind da wieder diese Mails, die alle den gleichen Betreff haben: “Tristan Walsh hat dir eine Nachricht auf Facebook gesendet…”

Natürlich frage ich mich, ob ich die einzige bin, der es so geht. Aber dann denke ich wieder an all die Geschichten, die ich schon auf anderen Blogs gelesen habe und denke mir, dass das eigentlich nicht sein kann. Irgendwo da draußen sitzt vielleicht genau in diesem Moment noch eine 19-jährige in ihrem Zimmer, sieht aus ihrem Fenster und fragt sich, was in den Köpfen der Männer vorgeht, wenn sie so etwas machen. Besonders, was im Kopf dieses einen vorgegangen ist.

Und ich weiß auch ganz genau, zu welchem Schluss sie kommt: Sie hat keine Ahnung.

 

Advertisements

~ von ilovenyc91 - 27. April 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: