unopened letters to the world…

Ich hatte schon mein ganzes Leben lang viel Fantasie. So viel, dass ich irgendwann anfing, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Hier möchte ich, so bald wie möglich, einige Kurzgeschichten veröffentlichen – oder vielleicht auch etwas Längeres als eine Kurzgeschichte? Ich gebe es hiermit zu: Ich habe schon ziemlich viel geschrieben, es bisher aber eigentlich für mich behalten. Das war mein Weg, meinen Alltag zu verarbeiten und mich hin und wieder auch aus meinem Alltag zu flüchten. Wer kennt das schon nicht? Da gibt es den Schulalltag, Freunde… aber sobald Jungs plötzlich nicht mehr nur total nerven, sondern hin und wieder auch ganz interessant sein können, wird es kompliziert. Ich habe da schon so einiges erlebt. Ein Happy End gab es nie. Wirklich nie. Und ja, da hätten wir den ersten Anhaltspunkt, wieso der Begriff “normal” nicht immer so leicht definierbar ist. Immerhin bin ich schon 19 und bald fertig mit der Schule…

Doch um zu dem Punkt zu kommen, der wirklich interessant ist. Worüber wollt ihr lesen? Erreicht mein Blog überhaupt irgendjemanden da draußen im WWW?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: